Language Switcher

    Data Identification & Clustering

    Migration

    Transformation

    Quality & Integrity

    Platform Integration

    Data Privacy & Security

    Simulation & Automation

    Retention & Retirement

    Governance & Support

    Process Excellence

      Home > Newsroom > Mako 2022 Bilanzierung Und Lieferantenwechsel

      In diesem Blogeintrag nehmen wir nun Bezug zu den Änderungen im Rahmen der Bilanzierung und der Lieferantenwechselprozesse und geben erste Einschätzungen bezüglich der Aufwände für die Anpassung.

      Dadurch, dass diese Änderungen nur für Strom gelten, nimmt die Komplexität vor allem in der Sachbearbeitung Strom / Gas weiter deutlich zu.

      Anpassungen in der Bilanzierung

      1. Änderungen Bilanzierungsfristen Asynchronmodell

      Die Fristverkürzung bei der Anfrage von bilanzierungsrelevanten Stammdaten von 1 Monat auf 10 Werktage klingt simpel. Aber jeder Prozessverantwortliche weiß, dass die Berechnung in diversen Prozessen hinterlegt ist. Die Herausforderung liegt hier nicht in der Änderung der Formel, sondern in der Identifizierung aller Stromprozesse, wo diese Änderung vorgenommen werden muss bzw. in deren Abhängigkeit Folgeprozesse starten.

      2. Bilanzielle Nichtzuordnung


      Eine neue Anforderung besteht darin, bisherige Bilanzierungslücken für den Zeitraum einer noch nicht bestätigten Anmeldung mit 0 kWh auf den Folgelieferanten zu bilanzieren. Mit der Bestätigung der Anmeldung muss dann die tatsächliche Jahresverbrauchsprognose (JVP) wieder zugeordnet werden. Kommt es zwischen Anmeldung und Bestätigung der Anmeldung zum Bilanzfristwechsel, wird eine Bilanzierungszeitscheibe mit 0 kWh notwendig.

      Beispiel vor den Änderungen aus der MaKo 2022


      • Verteilnetzbetreiber (VNB) bestätigt die Abmeldung des Lieferanten (LF) am 20.09.2021 für den 08.09.2021

      • Bilanzierungsende 30.09.2021 (Bestätigung vor 15. WT)

      • Ersatz- oder Grundversorger (E/G) meldet eine Anmeldung am 21.09.2021 für 09.09.2021

      • VNB bestätigt die Anmeldung des E/G am 24.09.2021 zum Lieferbeginn (LB) 09.09.2021

      • Bilanzierungsbeginn am 01.11.2021 (Bestätigung nach 15. WT)

       

      Das Problem: Eine Bilanzierungslücke für den Monat Oktober 2021, keine Bilanzierungszeitscheibe und keine Bilanzierung.

      MaKo Blog Bild

      Beispiel nach den Änderungen der MaKo 2022


      • VNB bestätigt die Abmeldung des LF am 03.09.2021 für 18.09.2021

        • Bilanzierungsende 30.09.2021 (vor 15. WT, NEU: vor 3. WT zum Monatsende)

      • VNB meldet eine Ersatz- / oder Grundversorgung (EoG) Anmeldung am 24.09.2021 für 19.09.2021

        • Neue Bilanzierungszeitscheibe ab 01.10 mit JVP 0 kWh

      • Der E/G bestätigt die EoG des VNB am 28.09.2021 zum Lieferbeginn 19.09.2021

        • Bilanzierungsbeginn am 01.11.2021 mit tatsächlicher Jahresverbrauchsprognose im Wege der Stammdatenänderung (Tatsächliche JVP wird wieder zugeordnet)

       

      MaKob Blog Bild 2

      Anpassungen in den Lieferantenwechselprozessen (Kündigung; EoG; LB; Lieferende)

      Der Prozess Stilllegung hat es nun „offiziell“ in die GPKE geschafft. Die meisten Netzbetreiber dürften hierzu bereits in der Vergangenheit ihre Prozesse ausgeprägt haben. Die Verkürzung der Abmeldefrist im Fall eines Lieferantenwechsels von sieben auf sechs Werktage ist vom Aufwand her als geringfügig zu bewerten.

      Die Anpassung für den Lieferbeginn wegen Neuinbetriebnahme bzgl. den 60 Werktagen für Überprüfung auf eine existierende Marktlokation sollte hingegen nicht unterschätzt werden.

      In der Festlegung der BNetzA wird gefordert, „dass der E/G dem Netzbetreiber eine Rückmeldung gibt, in welche Kategorie die Marktlokation eingestuft wurde“. Hierzu wurde in der Bestätigung der Anmeldung zur EoG (Prüfidentifikator 11014) das neue Merkmal Versorgungsart der Marktlokation aufgenommen. Dieses ist vom Lieferanten zu füllen und dem Netzbetreiber mitzuteilen, ob der Kunde sich in der Grund- oder Ersatzversorgung befindet.

      Kennen Sie schon unseren Blog zur erleichterten Rechnungseingangsprüfung?

       

      Artikel und Neuigkeiten

      Umzug auf powercloud geplant? 6 Tipps zum erfolgreichen Wechsel

      Jul 1, 2022

      Umzug auf powercloud...

      Schnell und reibungslos energiewirtschaftliche Prozesse und...

      Weiterlesen
      Natuvion‘s 5 Projektmanagement-Erfolgsfaktoren für Ihre digitale Transformation

      Jun 7, 2022

      Natuvion‘s 5...

      Warum ist gutes Projektmanagement so wichtig? Ganz einfach....

      Weiterlesen
      5 Gründe: SAP MDG Implementierung während Ihrer S/4HANA Transformation

      Mai 18, 2022

      5 Gründe: Implementierung...

      Mit SAP Master Data Governance (MDG) bietet SAP eine...

      Weiterlesen
      Plattformtransformation mit agilen Projektmanagement-Methoden

      Mai 12, 2022

      Plattformtransformation mit...

      Sprint-Board, Story-Points oder Burndown-Chart sagt Ihnen...

      Weiterlesen
      SuccessStory_Vattenfall_SAP_ILM

      Apr 20, 2022

      Datenschutzkonforme SAP...

      Vattenfall macht ihre SAP Systeme DSGVO-konform – mithilfe...

      Weiterlesen
      Master Data Governance (MDG) im Zuge Ihrer SAP S/4HANA Transformation – darum ist es wichtig und richtig!

      Apr 7, 2022

      Transformation auf SAP...

      Die Transformation ihrer bestehenden SAP Systeme auf die...

      Weiterlesen
      SuccessStory_schweizstrom_CloudDatenumzug

      Apr 6, 2022

      Erfolgreicher Datenumzug in...

      schweizstrom migriert seine Daten erfolgreich in powercloud...

      Weiterlesen
      SuccessStory_Erfolgsfaktor: Professionelles Projektmanagement

      Mär 16, 2022

      Erfolgsfaktor:...

      Die EnBW ODR verlässt sich beim Projektmanagement ihres SAP...

      Weiterlesen

      Keine Neuigkeiten mehr verpassen?
      Jetzt zum Newsletter anmelden!