Data Identification & Clustering

    Migration

    Transformation

    Quality & Integrity

    Platform Integration

    Data Privacy & Security

    Simulation & Automation

    Retention & Retirement

    Governance & Support

    Process Excellence

      Home > Newsroom > Mako 2022 E Ladestationen Richtig Bilanzieren

      MaKo 2022: E-Ladestationen richtig bilanzieren

      Neue Anreize und Rahmenbedingungen zur ladevorgangscharfen bilanziellen Energiemengenzuordnung für Elektromobilität (NZR-EMob)

      Die Bundesnetzagentur erweitert mit den „Netzzugangsregeln Elektromobilität“ (NZR-EMob) die Bilanzierungsmöglichkeiten für E-Ladestationen.

      Im Vergleich zum klassischen Ladepunkt-Modell (Bilanzierung an der MaLo) lassen sich Ladevorgänge damit nun auch bilanziell erfassen. Man spricht auch vom Modell 2 „Bilanzierung im Bilanzierungsgebiet (BG) des Ladepunktbetreibers (LPB)“.

      Erweiterung der Netzzugangsregeln für die Elektromobilität

      Ziel des neuen Modellvorschlags ist es, die Netzzugangsregeln für die Elektromobilität für Ladepunktbetreiber (LPB) zu erweitern. Der LPB erhält die Möglichkeit, ein eigenes BG einzurichten und zu betreiben. Zudem stärkt das neue Modell die Attraktivität des Ladestromangebots, da der Lieferant für jeden Ladevorgang frei gewählt werden kann. Grundsätzlich obliegt es dem Wahlrecht des Ladepunktbetreibers, welches Bilanzierungsmodell er wählen möchte. In beiden Modellen ist sicherzustellen, dass die Energieflüsse über die betreffenden Übergabestellen mit einer viertelstündlichen Auflösung (ZSG oder RLM) gemessen werden. Für die nachfolgenden Aufgaben ist der LPB unabhängig von der jeweiligen Modellausprägung immer verantwortlich:

      • Planung, Errichtung und Betrieb der öffentlich zugänglichen Ladeinfrastruktur

      • Abführen der Netznutzungsentgelte je Ladepunkt

      • Vereinfachung und freie Ausgestaltung der Abwicklungsprozesse gegenüber dem Elektromobilitätsanbieter (wie Abrechnungsdienste etc.)

      Wie sich das herkömmliche und neue Bilanzierungsmodell unterscheiden

      Um die energiewirtschaftlichen Unterschiede zwischen dem klassischen Modell „Bilanzierung an der MaLo“ und dem neuen Modell „Bilanzierung im BG des LPB“ besser einordnen zu können, wird im Folgenden ein Blick auf die Unterschiede der beiden Modelle gerichtet.

      Mako Bild 1

      Modell 1: Bilanzierung an der MaLo

      In dem klassischen Modell „Bilanzierung an der MaLo“ verantwortet der vorgelagerte Verteilnetzbetreiber (VNB) – in der Rolle als Netzbetreiber (NB) – die Ladepunkte. Diese werden als bilanzierungsrelevante MaLo´s abgebildet. Damit wird jede bilanzierungsrelevante MaLo einem Bilanzkreis des VNB zugeordnet. Die Ladepunkte werden in der Bilanzkreissummenzeitreihe (BK-SZR der Kategorie A) des VNB berücksichtigt und haben einen Einfluss auf das Netzsaldo. Der Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) – in der Rolle als Bilanzkoordinator BIKO – kann Delta-ZR (wenn die Aufteilung der Lastgangdaten nicht vollständig erfolgt ist) des LPB auf dessen Bilanzkreis buchen. Der LPB benennt dem VNB die entsprechenden Ladepunkte / physikalischen Übergabestellen (MaLo Ladepunkt) und stimmt sich über Messwerte (ZSG, RLM) ab.

      Modell 2: Bilanzierung im Bilanzierungsgebiet des LPB

      Im Modell „Bilanzierung im Bilanzierungsgebiet des LPB“ werden die bilanzierungsrelevanten Marktlokationen (MaLo) nun Ladevorgängen zugeordnet. Die Idee ist, die Ladevorgänge als Art „Netzkoppelpunkt/Übergabestellen“ zu betrachten, die das Bilanzierungsgebiet des LPB und des Versorgungsnetzbetreibers miteinander innerhalb einer Regelzone verbindet. Allerdings bleibt abzuwarten, ob der LPB in der Rolle des VNB auftreten wird. Vorbehaltlich erfolgt die Kommunikation zwischen LPB und VNB wegen der An- oder Abmeldung der teilnehmenden Übergabestellen. Der BIKO richtet für den LPB ein regelzonenweites Bilanzierungsgebiet ein.

      Mako Bild 2

      Jeder Ladevorgang wird einer BK-SZR (Kategorie A) des LPB zugeordnet und ist nur für den LPB bilanzierungsrelevant (Festlegung nach MaBiS). Die Verlustzuordnung zwischen Übergabe und Ladepunkt liegt in der Verantwortung des LPB. Damit meldet der LPB beim ÜNB das eigene BGLPB an und ist wirtschaftlich sowie rechtlich dafür verantwortlich. So liegt es nicht mehr in der Verantwortung des VNB sicherzustellen, dass einer Marktlokation immer ein Bilanzkreis zugeordnet ist. Stattdessen muss in diesem Modell der LPB eine Bilanzkreiszuordnung je Ladepunkt sicherstellen.

      Zusammenfassend sind daher folgende Prozessneuerungen im MaBiS Umfeld zu erwarten:

      • Vergabe einer Marktlokation (Sicht Ladepunkt) in das Modell „Bilanzierung im BG des LPB“ durch den VNB (LPB) selbst (§ 20 EnWG)

      • Abmeldung / Stillung / Umwandlung in einen Netzgangzeitreihenzählpunkt aus dem Modell „Bilanzierung im BG des LPB“ durch VNB (LPB)

      • Sämtliche MaBiS Prozesse gelten nun auch für den LPB, wie z.B. Aktivierung / Deaktivierung eines Zählpunktes für Netzgangzeitreihen, Versand von Summenzeitreihen etc.

      Der Umsetzungsstichtag für die neuen Netzzugangsregeln Elektromobilität war bereits der 1. Juni 2021. Für die nähere Ausgestaltung der prozessualen und vertraglichen Abwicklung wird die Bundesnetzagentur bis Ende 2021 Entwürfe vorlegen.

      Kennen Sie schon unseren Blog zu Bilanzierung und Lieferantenwechsel?

       

      Artikel und Neuigkeiten

      Nov 9, 2021

      Schnell und effektiv zu...

      ProCom sorgt mit dem Security Audit seines neuen...

      Weiterlesen

      Nov 8, 2021

      Wohin mit den Altdaten?...

      Seit der Möglichkeit, Geschäftsdaten digital zu verwalten,...

      Weiterlesen

      Nov 4, 2021

      Migrationsziel: Cloud

      E.ON Energie Deutschland migriert mehr als 3 Millionen...

      Weiterlesen

      Oct 19, 2021

      MaKo 2022: E-Ladestationen...

      Die Bundesnetzagentur erweitert mit den „Netzzugangsregeln...

      Weiterlesen

      Sep 29, 2021

      MaKo 2022: Bilanzierung und...

      In  unserer Blogreihe zur Marktkommunikation 2022 haben wir...

      Weiterlesen

      Sep 24, 2021

      DSGVO-Compliance:...

      Carlsberg stellt mit SAP ILM DSGVO-Compliance in...

      Weiterlesen

      Sep 16, 2021

      Natuvion tritt dem Cluster...

      Seit 01. September 2021 ist Natuvion stolzes Mitglied im...

      Weiterlesen

      Sep 10, 2021

      MaKo 2022: Neues Preisblatt...

      Mit der MaKo 2022 wird beim Thema „Preisblatt“ ein neuer...

      Weiterlesen

      Sep 7, 2021

      Die Schleupen AG wird...

      Um Prozesse komplexer Systemlandschaften effizienter zu...

      Weiterlesen

      Aug 25, 2021

      Prozesseffizienz steigert...

      Schnellere interne Prozesse, eine höhere...

      Weiterlesen

      Aug 23, 2021

      Neuigkeiten aus den Alpen!

      Die Natuvion-Unternehmensgruppe wächst. Seit 1. Juli haben...

      Weiterlesen

      Aug 10, 2021

      Natuvion Services bereiten...

      Erfahren Sie in unserer Success Story mehr über das...

      Weiterlesen

      Aug 5, 2021

      MaKo 2022: Unterbrechung...

      Von Lieferanten wird er vermutlich sehnlichst erwartet: Der...

      Weiterlesen

      Jul 29, 2021

      Natuvion verkündet...

      Natuvion gibt ihre neue strategische Partnerschaft mit...

      Weiterlesen

      Jul 22, 2021

      Natuvion SAP Business...

      Frühstück und Impuls-Vorträge über den Dächern Wiens.

      Weiterlesen

      Jul 20, 2021

      Die G685-Novellierung und...

      Das DVGW-Arbeitsblatt G685 „Gasabrechnung“ gilt für alle an...

      Weiterlesen

      Jul 15, 2021

      Fundierte Basis für Ihre...

      Wie Ihnen die Discover-Phase hilft, eine fundierte...

      Weiterlesen

      Jul 6, 2021

      MaKo 2022: Energieservice-...

      Bislang ist es für den Anschlussnutzer – also dem...

      Weiterlesen

      Jul 5, 2021

      Ein Roboter als Umzugshilfe

      Das Stadtwerk Tauberfranken automatisierte die...

      Weiterlesen

      Jun 23, 2021

      MaKo 2022: Einführung von...

      Im Zuge der MaKo 2022 wird es beim Thema Parametrierung...

      Weiterlesen

      Keine Neuigkeiten mehr verpassen?
      Jetzt zum Newsletter anmelden!