DE

      Home > Newsroom > Sap S4hana Fuer Hcm So Klappt Die Transformation

      SAP S/4HANA für HCM - so klappt die Transformation reibungslos

      Blog_HCM_Header_1200x550

      Mit der Auslieferung von HCM für SAP S/4HANA ist im Oktober 2022 auch das letzte Modul aus der ERP-Familie in die SAP S/4HANA-Architektur für ERP eingezogen. Welche Möglichkeiten und Chancen der Umstieg mit sich bringt und mit welchen Ansätzen Natuvion HCM in die neue Umgebung integriert, darüber gibt Lutz Friedrich, Head of HCM, einen Überblick und zeigt ein konkretes Kundenszenario auf. 

      Mit der Verfügbarkeit von SAP HCM für S/4HANA ist grundsätzlich eine Wartungszusage für die sogenannten Core-Themen bis 2040 verbunden. Dies gilt insbesondere für die dringend notwendigen gesetzlichen Änderungen in der Abrechnung und die stetig wachsenden Arbeitgeberaufgaben in der Kommunikation mit gesetzlichen Einrichtungen. Die weitere Digitalisierung dieser Prozesse ist damit gesichert. Kunden können dadurch weiterhin ihre Unternehmensprozesse in einer sogenannten On-Premise-Architektur unterstützen. Die nachfolgende Grafik zeigt die prinzipiellen SAP-Softwarelösungen und deren Verfügbarkeit, Begriffserklärungen folgen. 

      Lösung SAP HCM On-Premise 

      SAP-für-HCM-Graphic-1
      Verschiedene Konfigurationsmöglichkeiten

      Das SAP HCM wäre nun aber nicht HCM, gäbe es hier nicht auch wieder diverse Optionen zur zukünftigen Ausrichtung der Architektur im Zusammenhang mit SAP S/4HANA sowohl

      • beim Betriebsmodus (On-Premise, Cloud, Hybrid), 
      • bei der SAP-Integration (Stand-alone, Compatibility Mode, integriert) als auch
      • bei der eingesetzten SAP-Software (HCM, Successfactors).

       

      Die nachfolgende Grafik veranschaulicht die prinzipielle Situation und mögliche Pfade zur Transformation auf HCM für SAP S/4HANA. 

      Transformationswege zu Ihrem HCM für S/4HANA 

      SAP-für-HCM-Graphic-2
      Die waagerechten Pfeile stehen in diesem Modell immer für die SAP S/4HANA-Transformation, die senkrechten Pfeile ändern die Systemarchitektur für das SAP HCM. 

      Vorgehensweise für die HCM S/4HANA-Transformation 

      Im Folgenden wird vorerst auf die waagerechten Pfeile, die Transformation, näher eingegangen. Das Standardvorgehen der SAP ist die sogenannte Conversion. Dabei werden alle Einstellungen, Daten und Entwicklungen (so S/4HANA-kompatibel) in die „Neue Welt“ übernommen. Im Wesentlichen erfolgt hierfür ein Upgrade auf SAP S/4HANA 2022 und im Nachgang die Aktivierung der SAP S/4HANA-Version des SAP HCM über eine sogenannte Business Function. Dieses Verfahren funktioniert sehr gut, belässt allerdings „alles beim Alten“. 

      Sehr viele SAP HCM-Installationen blicken jedoch auf eine lange Historie. Dies ist in den Datenbeständen (sowohl was die Anzahl der Mitarbeiterdaten als auch die der abgebildeten Unternehmen betrifft), den Customizing-Varianten und auch -Entwicklungen zu sehen. Insofern bieten sich neben der Eins-zu-eins-Conversion - der sogenannten Brownfield Conversion – weitere Möglichkeiten. Die hiermit verbundenen Chancen beinhalten sowohl Restandardisierung und Redesign der Anwendung als auch eine Reduzierung der vorhandenen Daten um zum Beispiel inaktive Unternehmen oder nicht mehr gültige Kontierungen. Die Nutzung dieser Chancen, auch in der Kombination aus Anwendung und Daten, ist mit Ansätzen sowohl einer kompletten Neueinführung – dem sogenannte Greenfield-Ansatz – als auch einer teilweisen Neuausrichtung – der sogenannten Selective Data Transition (SDT) ‒ möglich. 

      Insbesondere im Hinblick auf aktuelle, meist komplexe Abrechnungs- und/oder Zeitwirtschaftsszenarien mit hoher Dezentralisierung ist eine komplette Neueinführung sehr zeit- und kostenintensiv und kommt wahrscheinlich nur infrage, wenn sich der Betriebsmodus ändert oder die Restandardisierung der Anwendung für den neuen Betriebsmodus im Fokus steht. Der Ansatz der Selective Data Transition bietet dagegen eine gute Alternative zur Eins-zu-eins-Conversion. Die nachfolgende Grafik stellt die drei Verfahren zusammengefasst dar und rückt die Selective Data Transition in die Betrachtung. 

      Mögliche Transformationsverfahren 

      SAP-für-HCM-Graphic-3
      Die SAP sieht im Übrigen alle drei Verfahren als mögliche Wege zur S/4HANA-Transformation. Für die Selective Data Transition (SDT) existiert eine eigene SAP-Community aus weltweit vier Unternehmen zur Unterstützung dieses Verfahrens mit geeigneten Prozessen und Tools. Natuvion ist Teil dieser Community und das unterstützende Tool ist der Natuvion Data Conversion Server (DCS), ein umfangreiches Werkzeug für alle Arten der Transformation von Systemen und Daten. Im bereitgestellten Content des Natuvion DCS ist die Verarbeitung der HCM-Daten bereits als Template in Form eines Masterprojekts enthalten. Natürlich wird es auch im Fall einer Neuimplementierung die Anforderung einer Migration geben. Dafür ist der Natuvion DCS ebenfalls vorbereitet.

      Die SAP S/4HANA-Transformation mit Nutzung des SDT-Ansatzes und mit Einsatz der Natuvion Beschleuniger ist in der nachfolgenden Grafik dargestellt. 

      S/4HANA-Transformation mit SDT-Ansatz durch Natuvion 


      Blog-HCM-Graphic
      Das dargestellte Verfahren ist bereits in mehr als 100 Projekten sehr erfolgreich zum Einsatz gekommen und auch für die HCM-Transformation ein bewährter Ansatz. 

      Herauslösung von Daten und Prozessen des HCM aus den aktuellen Systemen 

      Um auf die ursprüngliche Fragestellung der möglichen Wege zurückzukommen, folgt nun ein Exkurs zu den senkrechten Pfeilen der Abbildung „Transformationswege zu Ihrem HCM für S/4HANA“. Hierbei geht es um die Herauslösung der HCM-Prozesse und HCM-Daten aus einem integrierten SAP-System, welches im Gesamtumfang aus ERP-Daten (Finance, Logistik), industriespezifischen Lösungen und HCM-Funktionen bestehen kann. Oftmals ist hierbei von einem Carve-out die Rede. Auch hier gibt es wiederum verschiedene Varianten. 

      Carve-out-Szenarien HCM 

      SAP-für-HCM-Graphic-5
      Die Treiber für einen Carve-out der HCM-Funktionen können sich aus verschiedenen Gründen ergeben, wie zum Beispiel:

      • Entkopplung der Wartungs- und Upgradezyklen der einzelnen Anwendungsgebiete
      • Unterschiedliche Zielszenarien für Enterprise Management, Industrielösungen und HCM
      • Unterschiedliche Softwarestrategien der SAP für die einzelnen Anwendungsgebiete 

       

      Auch in diesen Szenarien sind Daten zu verändern. Sowohl die selektive Migration als auch die Löschung ganzer Anwendungsgebiete in den Systemen führt der Natuvion DCS zuverlässig durch. 

      Jetzt in unsere aktuelle nVision reinlesen

      Ausgabe 4

       

      Kombination aus SAP S/4HANA-Conversion und Herauslösen von HCM Funktionen 

      Im Spezialfall der Kundenstrategie „Herauslösen HCM und Transformation auf SAP S/4HANA“ werden dann sowohl senkrechte als auch waagerechte Pfeile durchzuführen sein. 

      Carve-out und S/4HANA-Transformation für HCM 

      SAP-für-HCM-Graphic-6
      Nimmt man nun noch entsprechende Wünsche nach Änderungen an der Applikation und der Historien hinzu, kann schnell ein mehrstufiges und komplexes Programm aus mehreren Projekten entstehen. Hier kann eine „Abkürzung“ im Rahmen einer SAP S/4HANA-Transformation angedacht werden. 

      Kombination Transformation und Carve-out 

      SAP-für-HCM-Graphic-7
      Der gelbe Pfeil in der Grafik zeigt die mögliche Abkürzung. Das mögliche Projektvorgehen ist eine Kombination aus dem Carve-out-Vorgehen „Kopieren und Löschen“ und dem Transformationsansatz „Selective Data Transition“. Das konkrete Vorgehen lässt sich wie folgt veranschaulichen. 

      Vorgehen mit Abkürzungen 

      SAP-für-HCM-Graphic-8
      Die wesentlichen Vorteile dieses Vorgehens sind offensichtlich:

      • Nutzung der erprobten Projektorganisation der S/4HANA-Transformation für das HCM-Vorgehen
      • Nutzung der Natuvion Transformationstools sowohl für den Carve-out als auch für die Datenmigrationen für EM und für HCM
      • Umsetzung geplanter Optimierungen sowohl im EM als auch im HCM durch den SDT-Ansatz
      • Die zeitgleiche Transformation ermöglicht eine einstufige Herstellung der Integration der beiden SAP-Systemlinien ohne Zwischenszenarien

      Ein Projektbeispiel 

      Das folgende Schaubild zeigt ein konkretes Projektbeispiel, wobei die Industrielösung IS-U im ECC verbleibt. 
      SAP-für-HCM-Graphic-9

      Summary und Ausblick 

      Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass die nun bestehende Verfügbarkeit des HCM für SAP S/4HANA eine Reihe von Möglichkeiten für die weitere Nutzung und Weiterentwicklung der HCM-Funktionalitäten und -Betriebsmodi eröffnet. Wesentliche Szenarien bei bereits separaten Systemen und Möglichkeiten bei integrierten Systemen wurden dargestellt. 
      Um die für das jeweilige Unternehmen und dessen Ziele passende Vorgehensweise zu ermitteln, ist es sehr sinnvoll, dies im Rahmen eines Vorprojekts zu eruieren. Auch hierbei hilft Natuvion mit dem eigenen Transformationswerkzeug. In diesem Fall ist es Natuvion SOPHIA zur Analyse von Customizing, Daten, Schnittstellen und Anwendungen. Ein prinzipielles Vorgehen für solch ein Vorprojekt ist die nachfolgende Natuvion Roadmap-Erstellung. 

      Natuvion Roadmap-Erstellung 

      SAP-für-HCM-Graphic-10
      Ein abschließender Hinweis bezieht sich auf das Thema Datenumfang in SAP S/4HANA. Hier sind die wesentlichen Parameter der Umgang mit personenbezogenen Daten sowie die Größe der Datenmengen aus HANA-DB.

      Für beide Themenstellungen lässt sich über eine SAP ILM-Implementierung eine Lösung herstellen. Zu welchem Zeitpunkt diese am sinnvollsten ist, hängt u.a. von der Transformationsstrategie ab. Auch hier kann Natuvion effektiv unterstützen.

       

      DE_Downloads_Whitepaper_SAP_ILM_HCM_PaperRahmen

      Personaldaten DSGVO-konform verwalten

      Gerade im Personalwesen ist ein datenschutzkonformer Umgang mit personenbezogenen Daten Pflicht. Erfahren Sie in unserem Whitepaper, wie Sie Ihre Personaldaten DSGVO-konform machen.

       

      Download

      Artikel und Neuigkeiten

      Gesundheitsamt goes RPA

      Apr 9, 2024

      Gesundheitsamt goes RPA

      Natuvion Digital automatisiert das Corona-Meldewesen im...

      Weiterlesen

      Apr 3, 2024

      "Wir müssen die Art und...

      Preise, Rabatte, Produkteigenschaften oder...

      Weiterlesen
      So helfen Ihnen Archivierungsanalysen bei der Transformation!

      Mär 27, 2024

      So helfen Ihnen...

      Strategisches und ganzheitliches Datenmanagement ist in...

      Weiterlesen
      Was tun mit Altdaten? Wie Sie rechtlich einwandfrei Systeme stilllegen

      Mär 20, 2024

      Was tun mit Altdaten? Wie...

      Seitdem Geschäftsdaten digital verwaltet werden können,...

      Weiterlesen
      Ein Fertighauskonzept für den Umzug auf SAP Utilities Core

      Mär 13, 2024

      Ein Fertighauskonzept für...

      Veränderte Kundenbedürfnisse, die Digitalisierung,...

      Weiterlesen
      Natuvion zieht mehr als 1.000 kommunale Kunden auf SAP S/4HANA um!

      Mär 6, 2024

      Natuvion zieht mehr als...

      Spätestens seit der Coronapandemie ist klar: Bei der...

      Weiterlesen
      Natuvion unterstützt weltgrößten Automobilkonzern Volkswagen bei der SAP S/4HANA Transformation

      Mär 5, 2024

      Natuvion unterstützt...

      Konzernweites Transformationsprojekt geht nach...

      Weiterlesen
      Digitale Plattformtransformation: items entscheidet sich für Natuvion DCS Transformationssoftware

      Feb 28, 2024

      Digitale...

      Energieversorgungsunternehmen profitieren mit dem Natuvion...

      Weiterlesen

      Jetzt nVision Abonnent werden und keine Ausgabe mehr verpassen!