Language Switcher

    Data Identification & Clustering

    Migration

    Transformation

    Quality & Integrity

    Platform Integration

    Data Privacy & Security

    Simulation & Automation

    Retention & Retirement

    Governance & Support

    Process Excellence

      anz_execcoffeebreak-lp-header-1760x650

      SAP Restrukturierung

      Home > Herausforderungen > SAP Restrukturierung

      SAP Restrukturierung & Konsolidierung im Zuge von Unternehmenskäufen oder -verkäufen

      Ein SAP ERP System deckt überlicherweise zentrale Kernfunktionen über die gesamte Wertschöpfungskette eines Unternehmens ab. Durch die vielfältigen Anwendungsbereiche werden entsprechend viele Geschäftsprozesse über ein solches ERP System gesteuert und auch zahlreiche Daten dort verarbeitet. Kommt es da zu Veränderungen und einer nötigen Restrukturierung, ist das oft eine Herausforderung.

      Gründe & Ziele für eine Restrukturierung

      Die Gründe für eine Restrukturierung oder deren Notwendigkeit sind vielfältig. Ein Auslöser können strategische Veränderungen der Unternehmensstruktur im Rahmen von Mergers & Acquisitions (M&A) sein. So zum Beispiel bei einem Unternehmenskauf, wo ein Carve-In bzw. System-Merge notwendig wird, oder beim Unternehmensverkauf, der einen Carve-Out bzw. Split erfordert. Eine Restrukturierung kann aber auch von innen heraus gewollt sein. Denn sie bietet die Möglichkeit, Zuständigkeiten, Schnittstellen, Datenstrukturen und die Prozesslandschaft neu zu definieren und damit technologische oder marktwirtschaftliche Neuerungen wie z.B. eine SAP S/4HANA Transformation umzusetzen.

      Wann eine Restrukturierung Ihrer SAP Systeme notwendig wird

      image-png-Jun-08-2022-02-48-45-53-PM

      Kontinuierlicher technologischer Fortschritt

      image-png-Jun-08-2022-02-50-46-84-PM

      Bündelung von
      Kompetenzen
      (Merge, Carve-out, Split)

      Zahnrad


      Optimierung bestehender Architekturen

      ZahnräderImKopf

      Voraussetzungen
      für künftige Weiterentwicklungen schaffen

      Das grundsätzliche Ziel einer SAP Restrukturierung ist es, die Komplexität im Unternehmen zu reduzieren und damit Ressourcen freizumachen. Dafür müssen Geschäftsprozesse standardisiert, Daten harmonisiert und Systeme konsolidiert werden. Und obwohl Restrukturierungsprojekte keine IT-Technologie Projekte sind, ist ihr Erfolg im Zeitalter der Digitalisierung hochgradig technologieabhängig. Daher muss ein komplexes Restrukturierungsprojekt entsprechend den unten aufgeführten Szenarien nicht nur betriebswirtschaftlich, sondern auch technisch und methodisch beherrscht werden.

      Szenarien einer SAP Restrukturierung

      Carve-out und Split

      Carve-out und Split sind Unternehmensauf- bzw. -abspaltungen, die i. d. R. Bestandteil einer Restrukturierungsstrategie sind. Häufig wird damit eine Fokussierung des verbleibenden Unternehmensteils auf das Kerngeschäft angestrebt. Die Restrukturierung umfasst in diesem Zuge die Teilung des Datenbestands und die Straffung der Prozesslandschaft entsprechend dem geschärften Fokus auf das Kerngeschäft. Mehr zum Thema Carve-Out erfahren sie hier.

      Mergers & Acquisitions (M&A)

      Als Merger wird die Verschmelzung von Unternehmen / Gesellschaften verstanden, die aus zwei unterschiedlichen rechtlichen bzw. wirtschaftlichen Einheiten eine neue gemeinsame Einheit formen. Unter Acquisitions fallen Unternehmenszukäufe, bei denen ein Unternehmen ein anderes zum Teil oder in Gänze eingliedert. Beide Aktionen bedürfen der Konsolidierung der IT-Landschaften. Denn beide Einheiten haben eigene Prozessabläufe, Daten- und Systemstrukturen, die bei gemeinsamer Betrachtung viele Redundanzen aufweisen.

      Ein essenzieller Bestandteil der M&A-Strategie muss es daher sein, zu
      wissen, welche Systeme und Daten wie zusammengeführt werden sollen. Dabei sind die erwarteten Projektzeiträume für die Systemkonsolidierung und Datenmigration i. d. R. vergleichsweise kurz angesetzt, um mit dem Investment zügig wirtschaftlich handeln zu können.

      Interne Reorganisation

      Eine SAP Restrukturierung kann auch ohne Veränderungen der übergeordneten Unternehmensstruktur notwendig werden. Bereits eine Umstellung von Buchungs- und Kostenrechnungskreisen, eine Anpassung der Kostenstellenstruktur oder der Standortzuordnung macht eine interne Reorganisation des SAP-Systems notwendig. Neben organisationalen Gründen können auch die Transformation zu einem modernen Geschäftsmodell oder die Einführung von IoT-basierten Technologien die Umstrukturierung auslösen.

      Die interne Reorganisation kann als unabhängiger Motivationsgrund auftreten. Die Szenarien des Carve-Out und Split bzw. des M&A beinhalten dagegen immer auch eine interne Reorganisation aufgrund der unternehmensstrukturellen Veränderungen.

      DE_Downloads_Whitepaper_MandA_CTA_Panel_Desktop DE_Downloads_Whitepaper_MandA_CTA_Panel_Mobile

      Erfolgreicher Carve-in/out

      Sie wollen wissen, worauf es bei der technischen Ein- oder Ausgliederung in IT-Systemen ankommt? In diesem Whitepaper erhalten Sie einen Überblick, was Sie im Vorfeld eines technischen SAP ERP Carve-ins/outs klären sollten und welche Migrationsszenarien zur Auswahl stehen.

      Download

      Konsolidierung von SAP Systemen

      Die Konsolidierung von SAP Systemen beschreibt den Teil von SAP-Restrukturierungen, der auf die Szenarien M&A sowie interne Reorganisation entfällt. Der Schwerpunkt liegt hier auf der Zusammenführung von Daten, Prozessen und Systemen.

      Vor einer Konsolidierungsmaßnahme gibt es häufig Überlappungen von Prozesszielen, Redundanzen von Daten und eine zu hohe Anzahl von Systemen in der SAP-Landschaft. Dieser in gewisser Weise chaotische Zustand kann einerseits das Ergebnis einer über Jahre historisch gewachsenen Systemlandschaft sein, wie es in vielen Unternehmen der Fall ist. Meist werden Probleme und deren direktes Umfeld einzeln erhoben und sogenannte Insellösungen geschaffen, die sich nur begrenzt in eine übergeordnete Systemarchitektur einordnen lassen. Andererseits erzeugt ein M&A Vorhaben, dass zwei in sich gut organisierte und strukturierte Unternehmen(-seinheiten) vereint, den beschriebenen chaotischen Zustand.

      Gründe für eine Konsolidierung

      • Systemintegration durch Unternehmenszukauf

      • Hohe Betriebskosten und Schulungskosten durch heterogene Systemlandschaft

      • Viele nicht standardisierte Schnittstellen zwischen Unternehmens-/Systemteilen

      • Inkonsistente, redundante und dezentrale Haltung von Stammdaten

      • Mangel an Echtzeitinformationen durch lange Prozesslaufzeiten

      Die Ziele eines SAP-Restrukturierungsprozesses sind zugleich die Ziele einer Konsolidierung

       

      ImplentierungGeschaeftsprozesse-1

       

      Implementierung
      standardisierter
      Geschäftsprozesse

      Zahnraeder-2

      Harmonisierung
      der Daten

      Konsilidierung

      Konsolidierung
      von Systemen

      Die Konsolidierung von Systemen sorgt für eine Reduktion der Wartungskosten und Schulungsmaßnahmen, da die Anzahl der Systeme im Gesamten reduziert wird. Die Analyse der Prozesse von Ende-zu-Ende reduziert die Durchlaufzeiten, da Engstellen im Prozess eliminiert werden und die Durchgängigkeit der Prozesse erhöht wird. Die Durchgängigkeit zielt vor allem auf die schnelle Datenübermittlung mittels standardisierter Schnittstellen ab. Diese umfassen sowohl die Übertragung digitaler Daten als auch die Erfassung und Übernahme von analogen Daten in digitale Formate.

      Effektivere Prozesse und eine höhere Datenqualität ermöglichen die Informationsverarbeitung in Echtzeit. Managemententscheidungen können so auf Grundlage einer hochaktuellen Datenlage getroffen werden.

      Vorteile einer konsolidierten SAP-Systemlandschaft

      Eine konsolidierte SAP-Landschaft liefert die nötigen Voraussetzungen, um auf zukünftige Herausforderungen dynamisch zu reagieren. Durch klare Strukturen und implementierte Standards können unterschiedliche Unternehmensteile unkompliziert abgespalten oder neue integriert werden. Informationen stehen an zentraler Stelle zur Verfügung für die Simulation alternativer Geschäftsmodelle oder die Analyse von Zielgruppen für Marketing-Zwecke.

      Drei wesentliche Vorteile einer Konsolidierung

       

      schnelleUmsetzung



      Informationsverarbeitung

       

      Sicherheit

      schnelle und konsistente
      Umsetzung von
      Prozessänderungen

      zentrale und schnelle Informationsverarbeitung/ -bereitstellung

      Flexibilität
      und
      Sicherheit


      Die gewonnene Flexibilität Ihres SAP-Systems und die Sicherheit im Umgang mit der SAP-Landschaft sind ein entscheidender Wettbewerbsvorteil. Das hat die
      Coronakrise sowie der Ukraine-Krieg und deren Folgen für die marktwirtschaftlichen Verhältnisse gezeigt. Die Wandlungsfähigkeit eines Unternehmens, sich und seine Prozesse schnell auf geänderte Anforderungen anzupassen, wurde dadurch zur Kernkompetenz.

      Sie müssen Ihre SAP-Systemlandschaft restrukturieren?

      Für eine erfolgreiche SAP-Restrukturierung sind Fachkompetenz und hilfreiches, technisches Werkzeug gefragt. Unsere Experten besitzen weitreichende Erfahrung aus etlichen SAP Projekten, wissen um die Herausforderungen Bescheid und haben entsprechende technische Tools zur Verfügung, um Ihr Restrukturierungsprojekt gemeinsam mit Ihnen zum Erfolg zu führen.

      Sind Sie auf der Suche nach Unterstütztung bei der effizienten, technischen Umsetzung Ihrer M&A Aktivitäten? Dann sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

      Restrukturierung im Überblick

      Die wichtigsten Fragen

      Was ist Restrukturierung?

      Unter Restrukturierung werden Veränderungen der Aufbau- und/oder Ablauforganisation innerhalb eines Unternehmens verstanden. Die Veränderungen können organisatorischer oder wirtschaftlicher Art sein.

      SAP-Systeme sind historisch gewachsen, was tun?

      Je größer ein Unternehmen ist, desto größer und vor allem komplexer sind meist auch seine ERP-Systeme. Für die Bereinigung der Daten und Systemstruktur schafft die Konsolidierung der SAP-Systemlandschaft die nötigen Voraussetzungen. Natuvion und ihre Software-Produkte aus eigener Entwicklung unterstützen Sie gerne im Umgang mit historisch gewachsenen SAP-Systemen.

      Wie werden SAP-Stammdaten harmonisiert?

      Jedes System basiert auf unternehmensspezifischen Stammdaten, die in Abhängigkeit von der Durchgängigkeit der Systemlandschaft nicht abgestimmt und dezentral verwaltet werden. Bei der Harmonisierung müssen die Stammdaten zuerst konsolidiert werden, sodass alle Stammdaten an zentraler Stelle verfügbar gemacht werden. In diesem Schritt werden Duplikate bereinigt und Unstimmigkeiten aufgelöst. Anschließend werden die konsolidierten Informationen flächendeckend an alle Systeme verteilt. Damit wird eine langfristige hohe Stammdatenqualität sichergestellt.

      Kontakt

      Sie möchten mehr zur SAP Restrukturierung erfahren? Füllen Sie einfach das Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.